EMS Ganzkörpertraining



Hohe Effizienz bei extremer Effektivität! EMS bedeutet elektrische Muskelstimulation. Während beim konventionellen Training die Muskeln über elektrische Signale vom Gehirn gesteuert werden, um eine Kontraktion und somit eine Bewegung auszulösen, erhält die Muskulatur bei EMS elektrische Impulse von außen zugeführt. Das Ergebnis ist eine Muskelkontraktion. Hierbei wird durch das gleichzeitige Aktivieren von Agonist und Antagonist, sowie den schwer erreichbaren Stabilisatoren ein echtes Ganzkörpertraining erreicht. Die Muskeln sind dabei intensiver und länger trainierbar.

 

Zudem werden schädliche, einseitige Belastungen durch das zeitgleiche Training aller großen Muskelgruppen vermieden. Muskuläre Dysbalancen werden somit gezielt aufgebrochen und reduziert. Durch die Ausführung aktiver Bewegung während der Stimulation mit zusätzlich bewusster Ansteuerung bestimmter Muskelketten ist auch der koordinative Aspekt berücksichtigt und die gewonnene Kraft kann besonders effektiv in sportliche Zielbewegungen transferiert werden. Darüber hinaus ergibt sich ein immenser Zeitgewinn: Mit nur 20 Minuten Ganzkörper EMS sind Leistungsverbesserungen möglich, die sonst nur mit einem konventionellem Gesamtstudioaufenthalt inklusive Trainingsaufwand von 3 bis 5 Stunden (je nach Grad der individuellen Fitness) möglich sind. 

EMS im Leistungsbereich: Durch das Einbeziehen sportartspezifischer Bewegungen kann das Krafttraining im Leistungsbereich so gezielter auf das sonstige Training abgestimmt werden. Eine strikte Trennung von Krafttraining und spezifischem Leistungstraining mit dem damit verbundenen Mehraufwand ist kaum noch nötig.

 

Ganzkörper EMS bietet somit den perfekten Mix aus Effektivität und Effizienz.