Fragen und Antworten zu EMS

Wie funktioniert EMS Training?

Wir bewegen unsere Muskeln durch bioelektrische Impulse aus unserem Gehirn, die über unsere Nervenzellen an die Muskeln geleitet werden. Dieser körpereigene Effekt wird durch das EMS Training (Elektromuskelstimulation) verstärkt. Durch diesen Effekt werden die Muskeln stärker und intensiver kontrahiert als beim herkömmlichen Training.

 

Ist das EMS Training sicher?

Ja. Die elektronische Muskelstimulation (EMS) wird seit den 50er Jahren erfolgreich von Ärzten, Physiotherapeuten und im Leistungssport eingesetzt. Im medizinischen Bereich wird es bei muskulären Dysbalancen und Rückenschmerzen angewandt. Im Leistungssport wird EMS für die Steigerung der Muskelkraft eingesetzt.

 

Kann jeder mit EMS trainieren?

Jeder gesunde Mensch der auch Sport treiben und Elektrotherapie nutzen kann, kann das EMS Training nutzen.

Personen die Beschwerden bei körperlicher Belastung haben, sollten nur nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt trainieren.

 

Ab wann sehe ich Ergebnisse?

Erste Erfolge sind bereits nach wenigen Einheiten sichtbar - abhängig von Ernährung, Trainingshäufigkeit und Trainingsintensität . Das gute Gefühl etwas getan zu haben und eine bessere Körperhaltung stellen sich innerhalb weniger Trainings ein. Gewichtsreduktion und Muskelzuwachs sind erfahrungsgemäß nach ca. sechs Wochen messbar.

 

Warum ist das EMS Training so viel effektiver als das Training im Fitnessstudio?

Durch das EMS Training werden immer alle Muskelgruppen gleichzeitig trainiert. Während man im Fitnessstudio an den Geräten in der Regel eine oder zwei Muskelgruppen gleichzeitig trainiert, werden durch das EMS Training über 90% der Muskelgruppen angesprochen. Darüber hinaus werden auch die tiefer liegenden Muskeln gereizt die mit herkömmlichen Trainingsmethoden nur schwer erreicht werden. So wirkt das Training viel intensiver und schneller als herkömmliches Krafttraining.

 

Gibt es wissenschaftliche Studien zum EMS Training?

Die Effekte vom EMS Training sind in zahlreichen Studien untersucht und bestätigt worden.